• header2017_herren1

  • titelbilfacebook

  • header2017_damen1

Es wird finster um die Herren 2 – der Schatten des Abstiegskampfes rückt unweigerlich in deren Nähe

Wolnzach, 22.04.24. Kommenden Samstagabend treten die Herren 2 in Holzkirchen ihr letztes Spiel der Saison an, tip off ist um 19.30 Uhr. Alles oder nichts ist die Devise – leider, denn ein „must-win“ gegen den Abstieg ist unbedingt notwendig!
Das Hinrundenspiel gegen TuS Holzkirchen fand erst vor zwei Wochen statt, das konnte in heimischer Halle gewonnen werden (80:71) – auch wenn es ein sehr toughes game war. Die Wolnzacher Halle war voll mit Holzkirchener Fans.
Dafür gingen die Wolnzacher Herren 2 vergangenen Samstag leider leer aus, was die eh schon schwierige Situation nochmal verschärfte. Den so wichtigen Sieg gegen München Basket 3 ließen sie in München liegen (85:76), die ebenfalls um den Abstieg spielen. Sie belegen aktuell den letzten Platz, Wolnzach den drittletzten. Zusammen mit TuS Holzkirchen und TSV München Ost 3 stehen diese vier Teams aber alle mit 4 Siegen und 11 Niederlagen in der Tabelle. Am Wochenende wird sich also alles entschieden haben.
Da die Bezirksoberliga verkleinert werden soll und dadurch wahrscheinlich sogar mehr Teams absteigen, müssen die Herren 2 am Samstag definitiv gewinnen. Das heißt tatkräftige Unterstützung ist für dieses extrem aufgeladene „money game“ unerlässlich. „Holzkirchen hatte bei dem Spiel vor zwei Wochen in Wolnzach durch die mitgereisten Gäste wirklich starken fan support, das wird in der eigenen Halle wahrscheinlich nochmal deutlich stärker“, so Coach Dominic Terlutter. Darum schließt euch zu Fahrgemeinschaften zusammen, packt gerne Trommeln ein und kommt zum letzten Spiel der H2, das so unglaublich wichtig für die Jungs ist. Der Kader schaut gut aus. Erfreulicherweise ist auch Stefan Fuchs wieder mit dabei, der letztes Spiel verhindert war.
Das heißt: Nochmal alles geben an diesem kommenden Samstag um 19.30 Uhr in Holzkirchen (Sportzentrum, Baumgartenstraße 7), um im Anschluss ausgiebig zusammen feiern zu können!
#bepartofthefamily

Heimspieltag am 16.03.24: Die Damen treffen auf den TSV Vaterstetten und die Herren 1 auf BG Leitershofen/Stadtb. 2

Es ist nicht irgendein Heimspieltag kommendes Wochenende. Es ist das letzte Spiel der Saison der
Herren 1 und es ist nicht irgendein Spiel, sondern ein Spiel, bei dem sich alles entscheidet: Werden die Wolnzacher Herren in der Regionalliga bleiben oder nicht?
Die letzten beiden Niederlagen sitzen noch tief. Jetzt heißt es Wunden lecken und sich dann mit aller Kraft und Stärke in das letzte Saisonspiel begeben. Wolnzach (5/6) steht aktuell auf dem 5. Platz von 7 Teams in der Liga. Leitershofen (4/7) sitzt ihnen direkt im Nacken, sie belegen den 6. Platz. Den letzten belegt aktuell Dachau (4/7), diese spielen zeitgleich am Samstag ihr letztes Spiel gegen den Post SV Nürnberg (5/6). Es ist also eine absolut knappe Kiste.
Leitershofen hat die beiden letzten Spiele gewonnen, darunter sogar ein Sieg gegen den Aufsteiger Augsburg (10/2). Grund dafür ist u.a., dass Leitershfofen mit Spielern aus der 1. Mannschaft aufgefüllt hat, sodass Wolnzach nun auf eine andere Mannschaft treffen wird als beim Hinspiel, welches mit 64:73 gewonnen wurde.
Die Motivation ist groß, der Kader gut besetzt – jedoch weiterhin ohne Valerian Zenk, der noch verletzt ist. Man darf sich auf ein spannendes Spiel freuen (Tip-Off: 19 Uhr). Darum schaut vorbei und feuert die Jungs an, was das Zeug hält, damit wir weiterhin eine Saison Regionalliga-Basketball in Wolnzach genießen können.
Apropos genießen: Bis zum 30. Punkt gibt’s Freibier für alle Gäste!

Davor sind aber erstmal die Damen dran: Um 16 Uhr startet das Spiel gegen Vaterstetten, die momentan letzter in der Tabelle sind (0/8). Das Hinspiel konnte – nachdem es zur Halbzeit noch unentschieden stand (22:22) – am Ende mit 43:59 gewonnen werden. Vaterstetten hatte mit einigen Verletzungsausfällen zu kämpfen, sodass sie meist mit nur 6-8 Spielerinnen antraten. Das könnte sich womöglich an diesem Wochenende ändern, wenn diese wieder fit sind.
„Wir mussten zwei bittere Niederlagen einstecken (zuletzt mit -4 beim Tabellenführer), jetzt spielen wir gegen den Tabellenletzten und wollen uns hier nochmal Rückenwind für die restliche Saison holen“, so Coach Lukas Bäumel. 4 Spiele sind nach Vaterstetten noch ausstehend. Aktuell stehen die Damen (4/5) auf dem 5. Platz von 8 Teams in der Liga. Da sollte der ein oder andere Sieg noch drin sein. Auch Rebecca Thaler ist guten Mutes: „Ich hoffe, dass wir trotz der letzten Niederlagen wieder Spaß haben, unser Ding durchziehen und als Team gewinnen werden!“
Man darf gespannt sein! Für Getränke und Essen mit Brezen, Semmeln, Hotdogs und Kuchen ist wieder ganztags gesorgt. Also kommt vorbei an diesem bevorstehenden Heimspieltag.
#bepartofthefamily